Ihr fragt- Wir antworten

Ist eine Freie Trauung rechtlich anerkannt ?

Nein. Rechtlich anerkannt ist in Deutschland nur die standesamtliche Trauung. Die Freie Trauung ist ein festlicher Akt / Zeremoniell und eine Alternative zur kirchlichen Trauung.

 

Warum sollten wir uns dann für eine Freie Trauung entscheiden ?

Die Freie Trauung richtet sich an Brautpaare, die z.B. bereits kirchlich verheiratet waren, nicht mehr einer Glaubensgemeinschaft angehörig sind, sich eine Alternative zur kirchlichen Trauung bzw. einen feierlichen Zusatz zur standesamtlichen Trauung wünschen. Besonders für gleichgeschlechtliche Paare ist die Freie Trauung eine echte Option.

Viele meiner Brautpaare wählen aber die freie Trauung, weil sie wesentlich persönlicher und individueller gestaltet werden kann.

Inwieweit können wir als Paar mitplanen bei der Zeremonie ?

Als Traurednerin helfe ich Euch Eure Zeremonie zu gestalten. Ich gebe Euch einen roten Faden an die Hand, den wir dann im Planungsgespräch nach Euren Wünschen gemeinsam ausgestalten werden. Ihr könnt in jedem Teil der Freien Trauung Eure eigene Handschrift, Eure Wünsche und Vorstellungen einbringen. Auch wenn Ihr noch keine Vorstellungen von Eurem großen Tag habt, stehe ich Euch mit meiner Erfahrung und meinen Ideen tatkräftig zur Seite. Mein Ziel ist es, dass IHR einen unvergesslichen Tag erlebt und euch rundum wohl fühlt. Ihr bestimmt, inwieweit Ihr Eure Planung in meine Hände legen wollt. Gerne integriere ich auch Angehörige, Eure Trauzeugen oder andere Gäste, die Euch wichtig sind. Wo, wann und wie Ihr Ja sagen wollt, überlasse ich Euch und Euren Vorstellungen vom perfekten Trauort. Meine Arbeit richtet sich ganz nach Euren Erwartungen und Euren Persönlichkeiten. Das ist das Schöne an einer Freien Trauung.

Wie lange vor der Hochzeit sollte man sich melden ?

Ich bin bereits viele Monate im Voraus schon recht gut gebucht. Im Schnitt fragen meine Paare mittlerweile ca. 12 Monate vor dem Wunschtermin an. Gerade bei Schnapszahlen sind die Termine recht früh vergeben. Deshalb ist es ratsam, so früh wie möglich freie Termine anzufragen. Ich öffne immer erst ab Februar des Vorjahres ( also z.B. Februar 2018 für die Saison 2019 ) meinen Buchungskalender. Da viele Locations aber mittlerweile 2 Jahre im Voraus gebucht werden müssen, biete ich an, den Termin verbindlich zu reservieren. Für Schnellentschlossene kann bis 14 Tage vor einem Hochzeitstermin Last- Minute gebucht werden, sofern der Termin verfügbar ist ( gegen Aufpreis und außerhalb der Hochzeitssaison Mai - September ). Innerhalb der Hochzeitssaison benötige ich mind. 4 Wochen Vorlaufzeit!

Was macht eigentlich eine Traurednerin ?

Die meisten Menschen sehen nur einen Bruchteil meiner Arbeit, nämlich:

die Trauzeremonie am Tag der Hochzeit.

Als Traurednerin beginnt aber meine Arbeit schon weit vorher und umfasst viele weitere Aufgaben. Es würde den Rahmen sprengen, aber ich lasse euch gerne mal in meine tägliche Arbeit reinschnuppern:

 

Kundenpflege, Organisation & Drumherum : Damit meine Brautpaare gut informiert sind, bin ich natürlich regelmäßig auf Messen, Workshops und Hochzeitsmeetings unterwegs. Die Beratung meiner Brautpaare umfasst einen großen Teil meiner Arbeit. Während der Vorbereitungen bekommen meine Paare einen Vertrag, Infomaterial, Checklisten und ausführliche Beratung. Ich nehme regelmäßig Kontakt auf, um den Stand der Vorbereitungen zu erfahren und unterstütze so weit, wie meine Brautpaare dies wünschen. Ich bereite sorgfältig all unsere Treffen vor, überlege mir in jeder neuen Saison neue Abläufe, Überraschungen und Highlights für meine Paare. Ebenfalls einen großen Teil nimmt die Terminierung, Verwaltung und Verarbeitung eurer Daten ein, aber auch die tägliche Pflege der Socialmedia- Plattformen und der Homepage sind wichtig, damit ihr gut informiert und inspiriert seid. Und nicht zu vergessen: die persönliche Betreuung meiner Brautpaare in fast allen Lebenslagen, die mit einer Hochzeit zu tun haben ( Mut machen, gemeinsam lachen, fiebern, freuen und vor Freude weinen ! )

Kennenlernen des Brautpaares : Ich treffe mich mit meinen Brautpaaren insgesamt 3-4x vor der Hochzeit ( Kennenlerngespräch, Beziehungskistengespräch, Planungsgespräch und / oder finale Probe ) . Ich lege Wert auf intensive, gemütliche Treffen, in denen wir uns alle Zeit der Welt nehmen, um die richtige Mischung für Euren großen Tag zu finden, all Eure Eigenschaften kennenzulernen und zu fühlen, was Euch als Paar so besonders macht. Denn genau DAS macht Eure Trauzeremonie so einzigartig. Ihr seid dazu immer bei mir im Büro willkommen und natürlich sorge ich auch für Eure Verpflegung während der Gespräche. Das versteht sich von selbst. Ich komme aber auch zu Euch, versuche möglichst flexibel in der Terminvergabe zu sein und biete nach vorheriger Absprache auch "Nighttalk"- Termine für die Paare an, die beruflich sehr eingspannt sind.

2. Organisation der Trauung : Nach unseren Treffen bearbeite ich alle Informationen und erstelle jeweils einen Fahrplan für die die nächsten Treffen bzw. Euren großen Tag. Ihr bekommt eine ausführliche Beratung zu den einzelnen Abschnitten einer Trauung, Liedern, Trausprüchen, Eheversprechen ... natürlich recherchiere ich oft auch, wenn ich Themen von Euch erhalte, die ich noch nicht kenne, denn es soll ja auch authentisch werden ! Wenn alle Infos zusammengetragen sind, erhaltet ihr einen Ablauf Eurer Trauung und ich beginne mit dem Schreiben der Rede, nehme Kontakt zu Euren Dienstleistern auf, arbeite mit Eurer Familie schöne Überraschungen für Euch aus uvm.

3. Kontakt halten : Das Wichtigste während der Vorbereitungszeit ist der Kontakt zu meinen Paaren. Hierdurch erfahre ich manchmal noch intensiver, was euch wichtig ist, auf welche Dinge Ihr besonderen Wert legt und natürlich fiebern wir auch gemeinsam auf Euren großen Tag hin ! Über WhatsApp habt ihr stetig einen heißen Draht zu mir.

4. Euer großer Tag : Ich bin ca. 2 Stunden vor Eurer Trauung vor Ort, spreche mit Dienstleistern und Gästen, baue mein Equipment auf, gehe alle besprochenen Punkte nochmal durch und sorge dafür, dass alles genau so wird, wie es von Euch gewünscht wurde. Und hier erst kommt der Punkt, den die Menschen von meiner Arbeit erleben : Ich begleite Euch durch Eure freie Trauung, halte Eure Traurede, führe die Rituale mit Euch durch, lache und weine mit Euch und sorge dafür, dass ihr genau so JA zueinander sagt, wie Ihr es Euch immer gewünscht habt.

5. Nachbereitung: Mir ist Eure Meinung sehr wichtig, deshalb spreche ich mit meinen Brautpaaren einige Tage nach der Trauung nochmal, ob auch alles ok war und wenn Ihr es wollt, schreibe ich einen liebevollen Erinnerungs- Blog auf meiner Website bzw. auf Facebook für Euch, damit alle an Eurem Glück teilhaben können. Besonders stolz bin ich, dass bei vielen Paaren der Kontakt auch nach der Hochzeit nicht abgerissen ist und wir und hin und wieder schreiben, einen Kaffee zusammen trinken oder ich von tollen Ereignissen höre wie z.B. die Geburt eines Kindes ...

 

Du bist also sowas ähnliches wie eine Weddingplanerin ?

Nein, unsere Arbeitsbereiche unterscheiden sich recht stark. Die Weddingplanerin plant und organisiert Teile bzw. eure gesamte Hochzeit, sucht euch ggf. Dienstleister, timed die Arbeitsabläufe und Personaleinsätze und arbeitet nach einem festen Budget in eurem Auftrag. Als Traurednerin bin ich ausschließlich für Eure Trauung zuständig. Ich plane gemeinsam mit euch den Ablauf eurer Freien Trauung, führe Gespräche mit Euch und schreibe aus diesen Informationen Eure Traurede, die ich an eurem großen Tag vortrage. Ich plane nach Wunsch auch mal kleinere Überraschungen mit euren Angehörigen, die während der Trauung vorgetragen werden können.  Natürlich stehe ich euch auch mit Rat und Tat zur Seite, gebe euch Tips und stelle Kontakte zu Dienstleistern her, aber die Planung eurer Hochzeit liegt in Eurer Hand.

 

Warum ist eine Freie Trauung eigentlich so  "teuer" ?

Eine verständlicher Weise häufig gestellte Frage, denn mehrere hundert Euro sind ja kein "Pappenstiel".  Da man ja nicht jeden Tag heiratet, wissen viele Paare nicht, wie viel Arbeit hinter einer freien Trauung steckt ( siehe "Was macht eigentlich eine Traurednerin ")  und was alles in dem Preis enthalten ist

Deshalb stehe ich für Transparenz bei meinen Kosten ( Preise ).

Als Traurednerin nehme ich mir für jedes meiner Brautpaare so viel Zeit, wie nötig ist, um eine professionelle und hochwertige Arbeit zu leisten ( in der Regel sind das 40 Stunden und mehr pro Brautpaar ). Ich fertige grundsätzlich für jedes Brautpaar eine einzigartige Rede an und lege großen Wert auf eine authentische, ganz persönliche Begleitung meiner Paare. Dazu gehört, dass ich absolut flexibel in der Terminvergabe agiere, im Notfall auch zu meinen Paaren komme, fast immer erreichbar bin und darauf achte, dass die Vorbereitung zum Erlebnis und nicht zum Stressfaktor wird. In jedem Jahr lasse ich mir besondere Dinge für meine Paare einfallen, um eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, denn wer sich wohl fühlt, kann sich besser öffnen :-) Ihr sollt mit Freude Eure Freie Trauung mit mir planen und Spaß daran haben, Euch gemeinsam mit mir auf euren großen Tag vorzubereiten.

 

Wie darf ich mir eine Freie Trauung vorstellen ?

Bei einer Freien Trauung handelt es sich um eine emotionale, romantische, lustige, feierliche, mitreißende, laute oder auch ganz leise Zeremonie. Ihr merkt schon, wie eine Freie Trauung abläuft, entscheidet Ihr als Brautpaar. Von gemütlichem, blumigen Gartenambiente, Retroflair oder Steampunktouch, Vintagehauch oder einfach traditionell mit persönlichen Elementen... oder vielleicht bunt, seifenblasenumrandet und glitzernd. Es ist Euer großer Tag ! Es gibt natürlich einen roten Faden, aber ob Ihr diesen so wünscht, liegt bei Euch: Einzug, Begrüßung, Eure Liebesgeschichte, kleine Rituale, Eheversprechen oder Gelöbnis, Ringetausch oder Familienschwur, Überraschungen oder gute Wünsche, Auszug oder akute Flucht in die Flitterwochen... wichtig ist, dass Ihr Euch damit wohl fühlt und ihr am Ende das Gefühl habt, dass die Trauung auch Euch als Paar widergespiegelt hat. Der Kern Eurer freien Trauung ist in der Regel Eure ganz persönliche Liebesgeschichte, die ich mit viel Gefühl und kleinen Highlights erzähle. Umrandet wird dies mit einem oder mehreren kleinen Ritualen, die sinnbildlich für Eure Liebe und Eure Persönlichkeiten stehen. Im Anschluss findet das feierliche Ja- Wort statt. Ob mit Eheversprechen oder ohne, mit Ringtausch oder zärtlichen Küssen, Siegerpose oder Freudentänzchen... fühlt Euch frei und lasst Euren Gefühlen freien Lauf. Freie Trauungen sind in der Regel recht "locker", es wird gelacht und das Brautpaar wird von allen gefeiert. Ich biete "aktive" Trauungen an, d.h. Eure Gäste dürfen integriert werden & sorgen für die gewünschte Stimmung, so dass sicherlich niemand über Langeweile klagt. Schaut gerne hier vorbei, ich denke, Fotos sagen manchmal mehr als Worte.

Warum gibt es bei HerzMomente kein "kleines" Hochzeitspaket ?

Hin und wieder fragen Brautpaare bei mir an, ob auch "kleine" Trauungen möglich sind.

Ich biete Trauungen mit einem Umfang von 50 - 60 Minuten an. Das hat auch einen Grund: Viele Brautpaare wünschen sich eine musikalische Untermalung mit mind. 3 Liedern ( = 10-12 Minuten & auch super wichtig für die Atmosphäre Eurer Trauung ), ein kleines Ritual ( = 5-7 Minuten ) und häufig auch die Einbindung ihrer Lieblingsmenschen ( = ca. 5 Minuten ).  Wenn man dies bei einer kleinen Trauung von 30 Minuten einplanen würde, blieben noch ca. 10 Minuten Redezeit für die Begrüßung, die Liebesgeschichte ( das, was eure Trauung so persönlich werden lässt ) und ein paar Worte zur Euren Eigenschaften und Zielen. Ich gestalte deshalb lieber einen größeren Rahmen, in dem Ihr selbst entscheiden könnt, welche Teile mehr gewichtet werden sollen, damit es ganz persönlich wird und auch Eure Handschrift erkennbar wird. Die Erfahrung zeigt, dass dies bei kleineren Trauungen nur schwer umzusetzen ist. Ich möchte Euch den Raum bieten, Eure Wünsche und Vorstellungen entfalten zu können und Eure Gäste auf eine kleine Reise in Eure Geschichte zu entführen und ihnen zu zeigen, warum Ihr JA zueinander sagen wollt. Manchmal spielen auch die Kosten eine Rolle. Ich versuche jedem Brautpaar gerecht zu werden und biete meinen Paaren immer eine machbare Lösung für die Kostenfrage an, aber bitte spart nicht an der Zeit, denn sie steht mitunter für die Qualität Eures großen Tages.

Wann und wo kann denn eine freie Trauung stattfinden ?

Heiraten kann man mit HerzMomente immer. Ich traue euch, wann immer ihr wollt. Ihr bucht grundsätzlich einen ganzen Tag und könnt frei wählen, wann die Trauung stattfinden soll. Ich nehme immer nur eine Trauung pro Tag an, denn die Erfahrung zeigt, dass schnell Engpässe entstehen und ich möchte meinen Brautpaaren keinen Zeitdruck zumuten, deshalb: Es ist euer großer Tag und egal was kommt, ich habe Zeit und bin da ! Die Hochsaison ist natürlich über die Sommermonate ( Mai - September ), aber der Trend geht immer mehr auch zu den Winter- und Frühjahrsmonaten und ich freue mich immer sehr, wenn ich dann freie Trauungen habe, da ich dort einfach noch mehr Zeit für Euch habe... noch :-) ! Der Ort der freien Trauung ist genauso frei wählbar. Im Prinzip kann ich Euch überall dort trauen, wo ihr gerne JA sagen wollt. Es gibt eigentlich nur wenige Punkte, die zu beachten sind: a) ist der Ort groß genug für alle Gäste, b) gibt es einen Plan B bei Regen und c) ist der Ort auch dann gut erreichbar, wenn z.B. ältere Gäste dabei sind, Dienstleister Mobiliar anliefern müssen uvm.  Ich habe mein Equipment mittlerweile komplett auf AKKU- Betrieb umgerüstet und bin somit wirklich flexibel, sollten a), b) & c) erfüllt sein. Oft wird die "Freie Trauung" mit " unter freiem Himmel " assoziiert. Dies ist natürlich eine wunderschöne Basis, aber "frei" bedeutet in diesem Fall viel mehr weltlich/ nicht religiös gebunden. Dennoch ist die Wahl der Traulocation sehr wichtig, denn sie unterstreicht, welchen Rahmen ihr euch wünscht. Ob im Norden oder Süden, ob im Winter oder im Sommer, ob im Freien oder in zauberhaften Räumen, ob am Strand oder zu Wasser, ob im Schloss oder im eigenen Garten... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und ich komme FAST überall hin. Viele Feierlocations sind mittlerweile aber auf freie Trauungen eingestellt, so dass es eigentlich nur selten vorkommt, dass wir uns um eine Traulocation zusätzlich kümmern müssen. Ich berate euch dann aber natürlich gerne.

 Wieviele Trauungen machst Du pro Saison ?

 Diese Frage höre ich recht häufig und in der heutigen Zeit neigen wir dazu, Qualität von der Quantität abhängig zu machen. Davon mache ich mich frei ! Ich möchte mich komplett auf meine Brautpaare einlassen können, den Luxus haben, auch mal nicht auf die Uhr schauen zu müssen und vor allem möchte ich keine Abstriche bei der Qualität machen, um mit hoher Buchungsquote zu glänzen. Jetzt aber zu den Zahlen :-) ! In der Regel kann ich zwischen 25 und 30 Trauungen annehmen und bin dann nach oben noch ein wenig flexibel. Ich mache dies auch abhängig von der Buchungsdichte, meinem Bauchgefühl und meinem Privatleben. Auch wenn ich Vollblut- Rednerin bin und nur diesen Job ausübe, achte ich sehr darauf, dass ich Auszeiten habe, um immer leistungsfähig für Euch zu sein. Aus diesem Grund habe ich mir auch Verstärkung für die anderen Bereiche ins Boot geholt. Kennt ihr schon Janine, meine Kollegin ? Nein ? Sie ist freie Mitarbeiterin und begleitet auf Wunsch eure freie Taufe / Willkommensfeier bei HerzMomente.

Rituale - was ist das und welches passt zu uns ?

Das Thema "Rituale" beschäftigt die Brautpaare immer schon recht früh, da sie häufig auf Internetplattformen davon lesen. Ein Ritual ist eine sinnbildliche Darstellung Eurer tiefen Liebe zueinander, Eurer Eigenschaften, die nun verbunden wurden und Eurem Versprechen, gemeinsam in die Zukunft zu gehen. Während eurer Trauung gibt es Momente, in denen wir "Bilder malen" mit euren Worten, Eurer Geschichte und Euren Versprechen. Wir lassen alle Gäste wissen, warum ihr füreinander geschaffen seid und dazu nutzen wir ein Ritual. Und nun erklärt sich auch, warum ich meine Brautpaare immer bitte, das Beziehungskistengespräch abzuwarten. Ihr empfindet auf eure ganz eigene Art, legt euer Augenmerk auf bestimmte Dinge, habt gemeinsame Interessen, geht Kompromisse ein und habt eure eigene Geschichte. Gemeinsam erarbeite ich mit Euch genau diese Punkte, fasse diese zusammen und mache Euch Vorschläge, rege Gedanken an und finde mit Euch das passende Ritual. Es gibt natürlich zahlreiche Klassiker und manchmal passt auch einer perfekt zum Brautpaar, aber lasst Euch die Möglichkeit ein individuelles Ritual zu finden, dass euer "Bild" erklärt. Ich stelle meinen Paaren immer alle Klassiker vor, in der Regel finden wir aber etwas ganz persönliches oder wir verpassen eurem Wunschritual ein kreatives Update :-), so dass es perfekt zu euch passt.

Fragen zu mir ? Mehr findet ihr hier


Anrufen

E-Mail